Hände mit einem Foto

Berlin

Wenn ein Kind schwer erkrankt, ist immer die gesamte Familie betroffen - die gesamte Lebensplanung wird sich ändern.

Die Björn Schulz Stiftung bietet Hilfe für krebs- und chronisch kranke sowie für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und deren Familien.

Eine Familie mit schwerstkranken Kindern benötigt eine umfassende Betreuung und Unterstützung, die weit über die medizinische Therapien hinaus geht. Die Björn Schulz Stiftung hilft den kranken Kindern, deren Geschwistern, Eltern und weiteren Familienangehörigen: schnell, unbürokratisch und effektiv.
Die STIFTUNG fördert, errichtet und betreibt bundesweit patientenbezogene, ganzheitliche Einrichtungen:

  • Ambulanter Kinderhospizdienst (Ausbildung und Einsatz ehrenamtlicher Familienbegleiter für Kinder und Jugendliche)
  • das stationäre Hospiz Sonnenhof für Kinder  und junge Erwachsene von 0 bis 35 Jahren

  • Sozialmedizinische Nachsorge
  • Ambulante familiäre Hilfen
  • Spezialisierte Ambulante Pädiatrische Palliativversorgung (SAPV-KJ)
  • Familienunterstützender Dienst
  • Geschwisterangebote
  • Kindertrauergruppen
  • Trauerangebote für Eltern und Angehörige
  • Trauergruppe für Männer
  • die Nachsorgehäuser Rosemarie Fuchs an der Nordsee und den Irmengar-Hof am Chiemsee

  • eine AKADEMIE zur Weiterbildung und für allgemein Interessierte.

Die Björn Schulz STIFTUNG erhielt am 1. Juli 2006 das DZI-Spendensiegel, das ihr die nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Mittel unter Beachtung der steuerlichen Vorschriften bescheinigt. Dieses Spendensiegel wird jährlich neu beantragt, überprüft und genehmigt.

Icon: Seite drucken Icon: Seite als PDF Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 19.4.2017
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.