Hände mit einem Foto

Berlin

Wenn ein Kind schwer erkrankt, ist immer die gesamte Familie betroffen - die gesamte Lebensplanung wird sich ändern.

Die Björn Schulz Stiftung bietet Hilfe für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern mit unterschiedlichen stationären und ambulanten Diensten:

 

  • Ambulanter Kinderhospizdienst (Ausbildung und Einsatz ehrenamtlicher Familienbegleiter für Kinder und Jugendliche)
  • das stationäre Hospiz Sonnenhof für Kinder  und junge Erwachsene von 0 bis 27 Jahren

  • Sozialmedizinische Nachsorge
  • Ambulante familiäre Hilfen
  • Spezialisierte Ambulante Pädiatrische Palliativversorgung (SAPV-KJ)
  • Familienunterstützender Dienst
  • Geschwisterangebote
  • Kindertrauergruppen
  • Trauerangebote für Eltern und Angehörige
  • Trauergruppe für Männer
  • die Nachsorgehäuser Rosemarie Fuchs an der Nordsee und den Irmengar-Hof am Chiemsee.

Die Björn Schulz STIFTUNG erhielt am 1. Juli 2006 das DZI-Spendensiegel, das ihr die nachprüfbare, sparsame und satzungsgemäße Verwendung der Mittel unter Beachtung der steuerlichen Vorschriften bescheinigt. Dieses Spendensiegel wird jährlich neu beantragt, überprüft und genehmigt.

Icon: Seite drucken Icon: Seite als PDF Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 17.8.2017
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.