Hände mit einem Foto

Ausstellung

Eine Ausstellung von Christiana-Lucia Jeske

Emotionen & Poesie

Die 1963 in Berlin geborene Malerin Christiana-Lucia Jeske fand erst spät zur Malerei.

Inspiriert und beeinflusst durch seine ausdrucksstarken Werke begann sie nach einer Begegnung mit dem dänischen Maler Edward Matwijkiw ihren eigenen spirituellen Stil zu entwickeln. Die Eindrücke und Begegnungen während ihrer Aufenthalte in verschiedenen deutschen Städten und während ihrer Auslandsaufenthalte prägen stark die Vielfalt ihrer Farbkompositionen und der Motive.

Als Freundin und Lieblingsschülerin des Georgischen Malers Zaza Tuschmalischvili bot sich ihr die Möglichkeit, neue Wege der Gestaltung und Technik zu entwickeln.

Hauptsächlich lebt und arbeitet die Künstlerin in Berlin, wo die Vielfalt der Kulturen, der Architektur, der Wechsel der Jahreszeiten und die Vielschichtigkeit des Lebens der Menschen miteinander sie auf inspirierende Weise gefangen halten. Ihre Aufenthalte auf Mallorca geben ihrem Schaffen leuchtende mediterrane Impulse.

Ihr soziales Engagement ist ihr von je her ein Herzensbedürfnis. Ihre Arbeit mit Kindern und vor Allem für Kinder findet sich hier wieder.

Aus sämtlichen Verkäufen ihrer Bilder wird ein fester Prozentsatz für unterschiedliche soziale Projekte oder Einrichtungen der Kinder- und Jugendförderung, sowie für Kinder in Not gespendet. Für diese Ausstellung werden 40% der Einnahmen des Bilderverkaufs an die Björn-Schulz-Stiftung, den SONNENHOF, in Berlin – Pankow für unheilbar kranke Kinder gespendet.

Das Motto „Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. Man sieht nur mit dem Herzen gut.“ ( Saint-Exupéry ) prägt ihr gesamtes Schaffen.

Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 16.1.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.