Hände mit einem Foto

Trauerangebote für Kitas und Schulen

Wenn in Kita oder Schule ein Kind oder Erwachsener stirbt, braucht es jemanden, der sich mit den Themen Sterben und Tod, Trauern und Erinnern auskennt, behutsame Worte findet, Rituale kennt und diese weiter vermitteln kann.

Für Schulen und Kitas bietet die Björn Schulz Stiftung in Akutfällen zeitnahe Beratung an, damit sich Lehrer und Erzieher als Multiplikatoren diesen Themen mit ihrer Klasse/Kitagruppe annähern können, z.B.  über ein Ritual. Wir loten gemeinsam Handlungsspielräume aus und zeigen Möglichkeiten auf, auch über das Unaussprechliche mit Kindern jeden Alters zu sprechen. 

Angebote zur Unterstützung bei Abschieds- und Trauersituationen in Kitas und Schulen:

  • Begleitung in Akutsituationen
  • Einzelgespräche für Pädagogen, Kinder und deren Angehörige
  • Gruppengespräche / Klassengespräche
  • Informationsrunden für Lehrer, Erzieher und Eltern
  • Projektunterricht (präventiv)
  • Erzieher- und Lehrerfortbildungen (inhouse)
  • Beratung und Vernetzung zu Trauerangeboten und anderen Unterstützungsformen (berlinweit)

Darüber hinaus bietet die Stiftung für alle Interessierten  Coachings, Seminare und Workshops zu den Themenbereichen Sterben und Tod, Trauern und Erinnern,

in Kita, Schule und im Familiensystem an.

 

Ihre Ansprechpartnerin: Sylvia Vogel /Diplom-Pädagogin

Tel. 398 998 -26 oder s.vogel@bjoern-schulz-stiftung.de

Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 20.7.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.