Hände mit einem Foto

 

PRESSEMITTEILUNG

Wolfgang Kern als neuer Geschäftsführer der Björn Schulz Stiftung berufen

Breite Mehrheit im Stiftungsrat – Nach 17 Jahren Tätigkeit im Evangelischen Johannesstift Spandau Wechsel zur Björn Schulz STIFTUNG – Langjährige Erfahrung mit Hospizarbeit

Berlin, 4. März 2014. Bei der Stiftungsratssitzung am 3. März 2014 wurde Wolfgang Kern mit breiter Mehrheit zum neuen Geschäftsführer der Björn Schulz Stiftung berufen.

Wolfgang Kern war insgesamt 17 Jahre in verschiedenen Führungsaufgaben beim Evangelischen Johannesstift Spandau tätig; zuletzt als Geschäftsführer zuständig für den Bereich des Stiftungsfundraising. Daneben ist Wolfgang Kern seit vielen Jahren innerhalb der Stiftungslandschaft breit vernetzt und als Experte anerkannt. Auch in der Hospizarbeit hat er seit 1998 durch die Mitwirkung im Johannes Hospiz e.V. Erfahrungen gesammelt.

Wir freuen uns, mit Wolfgang Kern einen echten Kenner der Stiftungswelt für unser Haus gewonnen zu haben“, fasst BärbelMangels-Keil, Vorstand der Björn Schulz STIFTUNG, zusammen. „Herr Kern ist in unseren Arbeitsfeldern fachlich sehr erfahren. Mit seiner Berufung ist das neue Führungsteam der Stiftung komplett. Nun widmen wir uns mit großer Kraft den vor uns liegenden Aufgaben.“

Wolfgang Kern erklärt zu seinem Wechsel zur Björn Schulz STIFTUNG: „Ich freue mich darauf, ein neues Lebenskapitel aufzuschlagen. Ich möchte weitere Verantwortung übernehmen für eine von Menschlichkeit und Nächstenliebe geprägte Gesellschaft und für Menschen, die in schweren Lebenskrisen Hilfe und Begleitung benötigen.“

Mit der Berufung des neuen Geschäftsführers ist die personelle Neuausrichtung der Björn Schultz STIFTUNG abgeschlossen. Am 12. Februar 2014 waren Bärbel Mangels-Keil und Götz Lebuhn zum neuen ehrenamtlichen Vorstand berufen worden. Wolfgang Kern tritt seine Stelle als Geschäftsführer am 01. Juni 2014 an. „Wir sind ein Haus der Stille, in dem wir uns intensiv um Familien in schwierigsten Lebensphasen kümmern. Nach den personellen Wechseln können wir uns wieder voll und ganz der eigentlichen Arbeit widmen. Wir bitten auch die Medien, dies zu respektieren“, so Bärbel Mangels-Keil.

Die Stiftung wurde 1996 vom Verein „Kinderhilfe – Hilfe für leukämie- und tumorkranke Kinder“ gegründet. Sie steht Familien mit einem schwerst- und unheilbar kranken Kind oder Jugendlichen mit einer ganzheitlichen und professionellen Betreuung zur Seite. In Berlin-Niederschönhausen führt die Stiftung das renommierte Kinderhospiz „Sonnenhof“. Außerdem unterhält sie stationäre und ambulante Einrichtungen in weiteren vier Bundesländern.

 

Björn Schulz STIFTUNG

Ansprechpartner für die Presse:

Claudia Dinse
Wilhelm-Wolff-Strasse 38
13156 Berlin

Telefon: 030 / 398 998 36

Mobil: 0171 / 483 20 90
Telefax: 030 / 398 998 99
E-Mail: c.dinse@bss-services.de
Internet:
www.bjoern-schulz-stiftung.de

Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 19.1.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.