Hände mit einem Foto

 

Max Delbrück Centrum lädt ein: Benefizkonzert zugunsten der Björn Schulz Stiftung und des Wiederaufbaus des Schlosskirchenturms in Berlin Buch

Berlin, 26.Feb.2015. Morgen, am 27.Februar 2015 laden Förderverein und Freundeskreis des Max Delbrück Centrums um 16 Uhr zu einem klassischen Konzert ein. Galina Iwanzowa-Bielka, Professorin an der Musikhochule Hanns Eisler stellt ihre jungen begabten Schüler mit Werken von Beethoven, Chopin Liszt, Mozart und Grieg vor. Der Eintritt ist frei – um Spenden wird gebeten. Die Spenden fließen zur Hälfte an die Björn Schulz Stiftung. Förderverein und Freundeskreis fördern dieses Jahr zum zweiten mal die Björn Schulz Stiftung mit dem Kinderhospiz Sonnenhof. Dieses Konzert unterstützt die Kunsttherapie im Sonnenhof, die ausschließlich spenden abhängig ist.

Bei Freude, Glück, aber auch bei Trauer und Verlust fehlen oft die Worte. Unsere Kunsttherapeutin hilft, Gefühle auch ohne Sprache auszudrücken. Zurzeit ist z.B. ein schwer kranker heranwachsender Junge in der Gruppe, der es genießt, sich in Farben und Formen auszudrücken. Warmes Öl dient als Hilfsmittel für den Jungen, die Farben leichter auf die Leinwand zu bringen. Er malt im Bett liegend auf eine spezielle stabile Leinwand. Aber auch verwaiste Eltern und gesunde Geschwisterkinder nutzen diese kreative Auszeit gern. Denn die Schönen Künste sind ein wichtiger Weg, Gefühle zu ordnen und Trauer zu verarbeiten.

Die Björn Schulz Stiftung freut sich, die Kunsttherapie im Sonnenhof anbieten zu können. Die Stiftung bedankt sich beim Max Delbrück Centrum für ihr Engagement, „ wir sind froh, dass wir ganz in der Nähe Freunde gefunden haben“, sagt Wolfgang Kern, Geschäftsführer der Björn Schulz Stiftung.

Ort:
3. Benefizkonzert
27.2.2015, 16 Uhr
Haus 83, Saal Axon 2 des Max Delbrück Centrums, Berlin Buch
Robert-Rössle-Str. 10

Icon: Seite drucken Icon: Seite als PDF Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 22.6.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.