Hände mit einem Foto

 

20 Jahre Ambulanter Kinderhospizdienst – 15 Jahre Sonnenhof

Björn Schulz Stiftung lädt zur Jubiläumsfeier mit Senatorin Dilek Kolat und Schauspieler Falk-Willy Wild am 23. November ein.  

Berlin, 15. November 2017 – 2017 ist für die Björn Schulz Stiftung ein besonders bewegtes und bewegendes Jahr: Vor zwanzig Jahren wurde der damals deutschlandweit erste ambulante Kinderhospizdienst gegründet, nur fünf Jahre später der Sonnenhof, das stationäre Hospiz für lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Berlin-Pankow eröffnet. Mit einer Jubiläumsfeier am 23. November würdigt die Björn Schulz Stiftung das Engagement der Mitarbeiter, Wegbereiter und Förderer. Ab 16 Uhr feiern Netzwerkpartner wie der Deutsche Hospiz- und Palliativverband, Träger, Botschafter und Mitarbeiter im Haus der Stiftung. Die Besucher erwartet ein buntes Rahmenprogramm aus Informationen, Vorträgen und Musik. Schirmherrin beider Jubiläen ist Dilek Kolat, Berliner Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

 

Bärbel Mangels-Keil, Vorstand der Björn Schulz Stiftung, begrüßt die Gäste und eröffnet die Veranstaltung. Im Anschluss spricht Senatorin Kolat ein Grußwort. Den Festvortrag hält Prof. Dr. Stefan Büttner von Stülpnagel, Privatdozent für Philosophie an der Universität Potsdam, der die Stiftung seit vielen Jahren in Ethikfragen berät und als Dozent in der Zusatzweiterbildung „Palliative Care für Kinder und Jugendliche“ der Stiftung tätig ist.

 

Für die musikalische Begleitung sorgen der Schulchor der Pankower Grundschule an den Buchen, die Harfenistin Julia Grünbaum und das Berliner Musikduo „Berge“. Moderiert wird die Jubiläumsfeier von Schauspieler Falk-Willy Wild, der sich auch als Botschafter für die Stiftung engagiert.

 

Die Björn Schulz Stiftung begann 1997 bundesweit als erste Einrichtung mit der Ausbildung ehrenamtlicher Familienbegleiter. Damit war der Grundstein für die ambulante Kinderhospizarbeit gelegt. Heute bietet der Ambulante Kinderhospizdienst (AKHD) Beratung, Unterstützung und Begleitung für Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern zu Hause an. Im stationären Kinderhospiz Sonnenhof der Björn Schulz Stiftung werden die Kinder professionell gepflegt und die Familien entlastet. Daneben hat die Stiftung im Laufe der Jahre auch ein breites Netzwerk weiterer ambulanter Dienste aufgebaut. Alle Bereiche arbeiten eng zusammen und bieten individuelle Leistungen für die Familien.

Weitere Informationen unter www.bjoern-schulz-stiftung.de

 

Ablauf der Jubiläumsfeier am 23. November 2017:

 

16.00 Uhr       Schulchor Grundschule an den Buchen

 

16.05 Uhr       Begrüßung durch Bärbel Mangels-Keil

 

16.15 Uhr       Julia Grünbaum, Harfe

 

16.20 Uhr        Grußwort der Schirmherrin Dilek Kolat

 

16.30 Uhr        Julia Grünbaum, Harfe

 

16.30 Uhr        Festvortrag Prof. Dr. Stefan Büttner von Stülpnagel

 

17.00 Uhr        Musikduo „Berge“

 

17.30 Uhr        Buffeteröffnung und Zeit für Gespräche

 

 

Dilek Kolat, Bärbel Mangels-Keil, Vorstand der Björn Schulz Stiftung, Falk-Willy Wild und Prof. Dr. Stefan Büttner von Stülpnagel stehen für Interviews und Fotos zur Verfügung.

                                                                 

Sie sind herzlich zur Jubiläumsfeier eingeladen. Bitte melden Sie sich bis zum 17. November an unter: presse@bjoern-schulz-stiftung.de.

 

Veranstaltungsort:

Björn Schulz Stiftung

Wilhelm-Wolff-Straße 38

13156 Berlin

Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 16.1.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.