Hände mit einem Foto

 

Am 21. Nov. 2015 um 18 Uhr musizieren Bundespreisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" in der Evangelischen Auenkirche in Wilmersdorf. Schirmherr ist der Regierende Bürgermeister Michael Müller.

Neben den Bundespreisträgern singen Mitglieder des Ernst-Senff Chores Werke von H. Schütz, F. Mendelssohn, Fr. Poulenc, und das preisgekrönte Berliner Blockflötenorchester bietet Werke von J.S. Bach und A.Vivaldi. Die Sopranistin Claudia Roick singt eine Arie aus der Johannespassion, „Nebbie“ vonO. Respighi und „Morgen“ von R. Strauss.

Klassik auf jungen Spuren – Die Bundespreisträger „Jugend musiziert“ in der Auenkirche:

Daniel Vincent Streicher, Klavier;Julia Lilith Grünbaum, Harfe; Camille Dombrowski Gesang; Nadja Moser, Violoncello; Hanna Friedrich, Orgel; Jonas Kämper und Jona Mehlitz an der Flöte.
Jonas Kämper ist mit 17 Jahren Jungstudent an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und wird in Querflöte und in Traversflöte unterrichtet. Er ist Bundespreisträger bei Jugend musiziert 2015, im Landeswettbewerb erreichte er einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl.

Die 17jährige Hanna Friedrich wird erstmalig auf der berühmten Orgel der Auenkirche Werke von Buxtehude und Mendelssohn spielen. Mit fünf Jahren begann sie bereits mit Klavierunterricht.und seit der 6. Klasse bekam sie Orgelunterricht. Seit 2013 ist sie nach zwei jähriger Ausbildung  eine junge C-Organistin.

Schon lange hat der dreizehn jährige D.V. Streicher sein Instrument gefunden: Das Klavier. Im November 2014 erhielt er gemeinsam mit seiner Schwester in der Kategorie Klavier vierhändig beim C. Bechstein Klavierwettbewerb den ersten Preis und zusätzlich einen Sonderpreis.

Das Blockflötenorchester Berlin – BBO ist ein ambitioniertes Laienensemble, das in wöchentlichen Proben anspruchsvolle Werke aller Epochen und Stilrichtungen erarbeitet. Beim Berliner Orchestertreff 2015 konnte sich das Ensemble mit „hervorragendem Erfolg“ für den Deutschen Orchesterwettbewerb 2016 in Ulm qualifizieren. Seit 2011 wird das Ensemble vom Blockflötisten Simon Borutzki geleitet. “Der “stille” Klang eines Blockflötenorchesters, der schon im 17. Jhd. in der “Angels musick” der Oper “The Virgins martyr” von Massenger den Staatsbeamten Samuel Pepys in London so aufwühlte, dass er förmlich krank vor Begeisterung wurde, erreicht auch den Menschen von heute noch.” (Gustav Scheck)

„Kinder, wie die Zeit vergeht!“ - 2005 – 2015 Musikalisches Wintermärchen

Idee und Konzept sowie die musikalische Leitung liegen seit Beginn des Musikalischen Wintermärchens in drei professionellen Händen, die die Arbeit der Björn Schulz Stiftung unterstützen möchten: Wolfgang Dederding und Anka Sommer sind im zehnten Jahr das kreative Gespann.

Rüdiger Trantow, Dirigent, Moderator, Musikschul- und Kunstamtsleiter, jahrzehntelanger Berliner Vorsitzender des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ moderierte von Beginn an dieses Benefizkonzert. Am Samstag ist er Ehrengast.

2004 entstand die Idee, Kinder und Jugendliche aus „Jugend musiziert“ für die Kinder im Kinderhospiz Sonnenhof zum Musizieren einzuladen. Das erste Konzert, fand ebenfalls unter dem Schirm des Reg. Bürgermeisters von Berlin, noch im Logenhaus in Wilmersdorf. Am 26. Nov. 2005 statt. Es folgten in den nächsten Jahren sechs Konzerte in der feierlichen Mercedes-Welt am Salzufer. Unter dem wohl größten und sicher schönsten Weihnachtsbaum Berlins besuchten in diesen Jahren  an einem der Adventssonntage zwischen 400 und  800 Menschen dieses Benefiz-Konzert, das sich in der Vorweihnachtszeit zu einem Highlight entwickelte. Im letzten Jahr fand dann das Konzert, moderiert von Ingo Hoppe, im großen Sendesaal des rbb an der Masurenallee statt. Der Leitsatz aller Konzerte lautete: „Kinder musizieren für Kinder! Die Kinder von Jugend musiziert für die Kinder vom Sonnenhof“.

 

Die Moderation übernimmt dieses Jahr der Musikjournalist und Autor Marek Kalina (rbb Kulturradio, NDR Kultur, MDR Figaro, Deutschlandradio Kultur und Deutschlandfunk).

 

Über die Björn Schulz Stiftung

Die Björn Schulz Stiftung begleitet Familien mit lebensbedrohlich und lebensverkürzend erkrankten Kindern und jungen Erwachsenen bis 35 Jahre ab dem Zeitpunkt der Diagnose, während des Krankheitsverlaufs und über den Tod des Kindes hinaus. Dies geschieht im stationären Kinderhospiz Sonnenhof in Berlin Pankow. Darüber hinaus gibt es eine breite Palette ambulanter Dienste in Berlin und überregional für die betroffenen Familien.Für die Erholung stehen Nachsorgehäuser auf Sylt und am Chiemsee zur Verfügung. Die Stiftung ist auf Spenden angewiesen – sie ist Trägerin des DZI Spendensiegels.

Die Info:

Musikalisches Wintermärchen

21. Nov. 2015 um 18 Uhr,

Evangelische Auenkirche, Wilhelmsaue 118A, Berlin Wilmersdorf
Eintritt: 12 Euro, Kinder bis 6 Jahre frei

Karten sind im rbb-online Shop, Kaiserdamm 80/81 und an der Abendkasse erhältlich. 
Infotelefon: 030 / 979 93 - 849 99 oder online: http://www.rbb-ticketshop.de/

Icon: Seite drucken Icon: Seite als PDF Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 18.4.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.