Hände mit einem Foto

Im multiprofessionellen Team zur optimalen Zusammenarbeit Level 1 - 3

Gemeinsam mit der Bundesakademie für Kirche und Diakonie bietet die Björn Schulz Stiftung folgende Weiterbildung an:

Im multiprofessionellen Team zur optimalen Palliativversorgung (Level 1-3)

Fortbildung mit drei unterschiedlichen Levels (gefördert durch die Robert-Bosch-Stiftung)

Die Palliativversorgung erlangt seit einigen Jahren auch in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Insbesondere durch die Verabschiedung des seit 01.01.2016 in Kraft getretenen Hospiz- und Palliativgesetzes sind sowohl für lebensverkürzend erkrankte und sterbende Menschen als auch für ihre Angehörigen Verbesserungen im Rahmen der Versorgung zu erwarten.

Die außergewöhnliche Situation von lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien erfährt durch den Aufbau von speziell auf diese Zielgruppe ausgerichteten Versorgungsangeboten, wie z.B. die Kinderhospize oder die Teams für die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung, auch im Rahmen der Gesetzgebung eine besondere Aufmerksamkeit.

Aber, lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche und ihre Familien benötigen nicht nur spezialisierte Versorgungsangebote. Sie brauchen ein stabiles Versorgungsnetzwerk, immer abgestimmt auf die jeweilige Lebenssituation, die Bedarfe und Bedürfnisse der gesamten Familie. Dieses ist essentiell für eine optimale Palliativversorgung von der Diagnosestellung der lebensverkürzenden Erkrankung bis zum Versterben des Kindes oder Jugendlichen und für die Familie in der Zeit der Trauer.

Ein Versorgungsnetzwerk kann nur stabil sein und funktionieren, wenn die Beteiligten sich gegenseitig kennen, über die Angebote der anderen Bescheid wissen und vertrauensvoll miteinander arbeiten.

Dieses Ziel wollen wir mit unserem Fortbildungsangebot erreichen. Grundlage der Kurse ist die Möglichkeit, auf unterschiedlichen Levels die eigene Kompetenz zu erweitern. Hierzu wird es für jedes Kompetenzniveau abgestimmte inhaltliche Unterrichtseinheiten geben.

Basis der Kurse ist die Arbeit mit Fällen, welche ab Level 2 von den Teilnehmenden eingereicht werden sollen. Da die pädiatrische Palliativversorgung nur mit interdisziplinären multiprofessionellen Teams geleistet werden kann, soll vor allem die Zusammenarbeit der Berufsgruppen einen wesentlichen Schwerpunkt bilden.

Thematische Schwerpunkte (Level 1: Professionelle ohne Vorerfahrung im multiprofessionellen Lernen)

- Grundlagen zur Palliativversorgung
- Arbeiten im multiprofessionellen Team
- Die multiprofessionelle Fallbesprechung

Level 2: Professionelle mit wenig Vorerfahrung im multiprofessionellen Team

- Vertiefende Grundlagen zur Palliativversorgung
- Arbeiten im multiprofessionellen Team (Vertiefung)
- Durchführung multiprofessioneller Fallbesprechung

Level 3: Professionelle mit wenig Voerfahrung im multiprofessionellen Lernen

- Aktuelle Themen in der Palliativversorgung
- Bearbeiten von Themen aus der multiprofessionellen Teamarbeit
- Durchführung multiprofessioneller Fallbesprechung

Methoden

Fallvorstellungen, Vorträge, Gruppenarbeiten

Bundesakademie für Kirche und Diakonie:
http://www.bundesakademie-kd.de/kontakt/index.php

Zielgruppe

Alle in der Versorgung von lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und ihren Familien tätigen professionellen Versorger

Ort
Berlin

Teilnehmende
max. 24

Dozierende
Sabine Sebayang M.Sc., Pflegefachkraft Palliative Care
Dr. Kerstin Lieber, Kinderärztin, Palliativmedizinerin
Dr. Gabriele Beckert, Dipl. Pflegepädagogin

Termine

23.02.2017 - 25.02.2017, Level 1, Kursnummer 832603
18.05.2017 - 20.05.2017, Level 2, Kursnummer 832603
09.11.2017 - 11.11.2017, Level 3, Kursnummer 832603

Jedes Level ist einzeln buchbar und unabhängig.

Preis
350,00 EUR zzgl. Ü/V pro Level

Ansprechperson
Dr. Gabriele Beckert


Tel.: 0172-7392885, gabriele.beckert@ba-kd.de

Sabine Sebayang, E-Mail: s.sebayang@bjoern-schulz-stiftung.de

Anmeldung
Barbara Hilse
, E-Mail: barbara.hilse@ba-kd.de

Tel.: 030-48837-388

Anmeldung

Flyerdownload

Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 19.10.2017
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.