Hände mit einem Foto

Koordinator/-in im Ambulanten Kinderhospizdienst  in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung (30/40 Std./Wo.)

Die Björn Schulz Stiftung bietet Unterstützung für lebensverkürzend erkrankte Kinder, Jugendliche,
junge Erwachsene und ihre Familien. Sie fördert, errichtet und betreibt an unterschiedlichen Standorten auf die Begleitung und Versorgung der Familien abgestimmte Einrichtungen bzw. Leistungsangebote, wie z.B. das stationäre Kinderhospiz Sonnenhof, eine Sozialmedizinische Nachsorge, ein Kinderpalliativteam und Angebote für Geschwister und Trauernde. In Ambulanten Kinderhospizdienst, einem Leistungsangebot nach § 39a SGB V, werden Ehrenamtliche durch Schulungen auf die Begleitung von Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind oder Jugendlichen vorbereitet. Die Schulungen und die Einsätze der ehrenamtlichen Familienbegleiter/-innen werden durch Koordinator/-innen organisiert und begleitet.

Für unser Team in Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

 

Koordinator/-in im Ambulanten Kinderhospizdienst

 in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung (30/40 Std./Wo.)

 

Ihre Aufgaben

-     Begleitung und Beratung von Familien mit lebensverkürzend erkrankten Kindern

-     Ausbildung von Ehrenamtlichen in der Hospizarbeit sowie deren Einsatzplanung und Begleitung

-     Intensive Zusammenarbeit mit Netzwerkpartnern

 

Was Sie mitbringen sollten:

–     Studienabschluss: Soziale Arbeit / Sozialpädagogik (Dipl./BA/MA), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in oder vergleichbare Qualifikation

–     Mindestens dreijährige Berufserfahrung

–     wünschenswert sind die Weiterbildungen Palliative Care für Kinder und Jugendliche, Koordinatorenseminar, Seminar zur Führungskompetenz oder die Bereitschaft diese Qualifikation zeitnah zu erwerben

–     Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen und/oder Erfahrung in der Hospiz- und Palliativarbeit (gern auch ehrenamtlich)

–     wünschenswert sind Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und der Gruppenarbeit

–     sichere Orientierung im Berliner Hilfesystem

–     Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Fähigkeit zu selbstständiger Arbeit

–     Einfühlungsvermögen, Diskretion, Flexibilität und emotionale Belastbarkeit

–     den Wunsch, mit den Familien größtmögliche Lebensqualität im Leben, im Sterben und in der Trauer zu gestalten

 

Was wir Ihnen bieten:

–     eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche und innovative Tätigkeit in einem hochmotivierten Team, sowie die Chance, eigenverantwortlich zu arbeiten

–     attraktive Trägerleistungen wie monatliche Supervision, kollegiale Fallberatung, Weiterbildungen

–     Teilnahme an Gremien, Arbeitsgruppen, Teamrunden

 

Nähere Auskünfte erteilt Nils Groß, stellvertretende Leitung Ambulante Dienste

Björn Schulz Stiftung

Wilhelm-Wolff-Straße 38                 Telefon: 030/398 998 612

13156 Berlin                                  n.gross@bjoern-schulz-stiftung.de

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Diese richten Sie bitte per E-Mail bis zum 17.05.2018 an: bewerbungen@bjoern-schulz-stiftung.de

Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 20.5.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.