Hände mit einem Foto

Familienbegleiter-Ausbildung

2018 ist ein Vorbereitungskurs für das Ehrenamt Familienbegleiter im Ambulanten Kinderhospizdienst geplant mit einem Umfang von 100 Stunden.

Im ersten Halbjahr wird der Kurs an zwei Wochenenden und in zwei Wochen stattfinden mit der Möglichkeit der Nutzung von Bildungsurlaub nach dem Berliner Bildungsurlaubsgesetzes.

Themen:

Umgang mit Abschieden in meinem Leben, Selbstreflexion, Wahrnehmung, hilfreiche Unterstützung, meine Rolle als Familienbegleiter, Kommunikation, Grenzen erkennen, meine „Energietanks“, Krankheitsbilder, Trauerprozesse, Blick auf die Geschwister, Kindertrauer, Ausflug in die Pflege, Familien und Familienbegleiter berichten aus dem Alltag mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind, Bestattung u.v.m.

Termine:

-        13./14.1.2018

-        29.1.-2.2.2018,

-        19.-23.3.2018,

-        14./15.4.2018

 

Kursgröße:  10-14 TeilnehmerInnen

Kursleitung: Koordinatorin des Ambulanten Kinderhospizdienstes

Interessenten am Ehrenamt Familienbegleiter füllen bitte den Fragebogen aus, geben ihn in der Björn Schulz Stiftung ab oder senden ihn an den Ambulanten Kinderhospizdienst!

Die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Kinderhospizdienstes melden sich dann zur Vereinbarung eines Termins für ein persönliches Gespräch.

Kontakt:    Björn Schulz Stiftung

                Ambulanter Kinderhospizdienst

                Barbara Beuth

                Wilhelm-Wolff-Str.38, 13156 Berlin

                030/398998-281

                b.beuth@bjoern-schulz-stiftung.de

                www.bjoern-schulz-stiftung.de

Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 16.1.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.