Hände mit einem Foto

Andreas Pietschmann

Foto: Stefan Klüter
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zu erfahren, dass ein Kind schwerstkrank ist und in absehbarer Zeit sterben wird, muss ein unendlicher Schlag und tiefster Schock für die betroffenen Familien sein.
Als Vater von drei Kindern mag ich es mir gar nicht vorstellen.
Dass es mit dem Sonnenhof einen Ort gibt, wo diese Kinder und ihre Familien auf diesem schweren Weg begleitet und betreut werden, ist von unschätzbarem Wert. 
Bei jedem Besuch des Sonnenhofes bin ich aufs Neue beeindruckt.
Man spürt augenblicklich, dass hier nicht nur Trauer und Leid, sondern auch Trost , Lebenslust, Freude und Humor wohnen.
Die Mitarbeiter kümmern sich mit Mut, Ausdauer und Hingabe, leisten medizinische Pflege und seelischen Beistand, verschenken Wärme und Liebe. 
Ich bewundere diese Menschen und ihre Kraft. 
Sie verdienen meine und unser aller Unterstützung.
 
Andreas Pietschmann
 
 
Icon: Seite drucken Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 15.12.2017
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.