Hände mit einem Foto

Rosemarie-Fuchs-Haus

Eine ganzheitliche Betreuung bei Krankheiten wie Krebs oder chronischen Erkrankungen muß entsprechende Nachsorge- und Erholungsmöglichkeiten mit einschließen.

Deshalb konzipierten wir das ROSEMARIE-FUCHS-HAUS für die Durchführung psychosozialer Maßnahmen an der Nordsee.

Gruppenangebote

Für ehemals kranke Kinder und deren Geschwister wollen wir erreichen, die teilweise traumatischen Erlebnisse während der Krankheit aufzuarbeiten, das Selbstwertgefühl zu steigern und die Spannungen zwischen den Geschwistern abzubauen. Kinder von 4 bis 7 Jahren und von 8 bis 14 Jahren fahren mit zwei bis drei Betreuern in das Haus. Das entlastet die Eltern zu Hause.

Die Maßnahmen beinhalten intensive fachliche wie menschliche Zuwendung, ergänzt durch eine erfahrene medizinische Begleitung vor Ort. Gemeinsame Erfahrungen, Spiel und Spaß, schaffen eine Atmosphäre, in der Lebensfreude mit allen Sinnen greifbar wird. Der Austausch mit Gleichaltrigen, die ähnliche Krankheitserfahrungen haben, stärkt Selbstbewußtsein und Wohlbefinden.

Familienangebote / Einzelmaßnahmen

Auch Erholungsaufenthalte für Familien mit einem schwerkranken Kind sind in unserem Haus möglich. Ein erfahrener und liebevoller Arzt betreut die Kinder und Jugendlichen vor Ort. Eltern, die mit ihren kranken Kindern zu uns an die Nordsee kommen, können ihren Einzelfallhelfer mitbringen, damit auch sie die Erholung spüren und entlastet sind.

Trauergruppe mit Geschwistern

In einer geschlossenen kleinen Gruppe sollen im geschützten Raum des ROSEMARIE FUCHS HAUSES die Geschwisterkinder aufgefangen werden. Kinder und Jugendliche können ihre Trauer mit anderen gleichaltrigen ausdrücken und verarbeiten lernen. Dabei werden sie professionell betreut.

Icon: Seite drucken Icon: Seite als PDF Icon: Seite per E-Mail empfehlen Icon: Zum Seitenanfang springen
Letzte Aktualisierung: 18.4.2018
Wir übernehmen Verantwortung. Wir helfen.